Pogramm 2020

Pogramm 2020

Pogramm 2020

Letzte Woche war es endlich soweit, wir konnten unser tolles und volles Programm für das kommende Jahr vorstellen. Wir freuen uns auf drei zusätzliche Sonderausstellungen: Im Frühjahr zeigt das Museum neue Skulpturen, Zeichnungen und gebackene Bilder der Berliner Künstlerin Sonja Alhäuser. Es folgt – mit Hilfe von Werken bekannter Künstlerinnen und Künstler – eine Betrachtung der Mäuse, dieser kleinen Tierchen, die uns Menschen als Feinde, Freunde und Spiegelbilder schon Jahrtausende lang begleiten. Ende des Jahres geht es dann um religiöse, politische oder auch weltanschauliche Bekenntnisse, die in Essensritualen, Vorschriften oder selbst auferlegten Einschränkungen zum Ausdruck kommen. Auf dem Programm stehen außerdem zahlreiche Veranstaltungen, die nicht nur zum Schauen und Hören, sondern genauso zum Gespräch, zum kulinarischen Genuss und zum selbst aktiv werden einladen. So gibt es neben Kunstschmaus und Matinee im Museum ganz neue BrotZeitSpiele, die zu einer kulturell-kulinarischen Zeitreise einladen. Auf keinen Fall verpassen! Zu Tischgesprächen und Expertendialogen laden wir Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Kirche, Politik und Wissenschaft ein mit denen wir über aktuelle gesellschaftliche Fragen diskutieren möchten. Hier wird es ebenso um den Klimaschutz in Ulm wie um die großen Fragen der Welternährung gehen. Wir sind gespannt auf einen angeregten Austausch!