Feldstudien

Arbeiten von Uli Westphal
12.03.2017 – 18.06.2017

Feldstudien

Feldstudien

Der in Berlin lebende Künstler Uli Westphal befasst sich in seinen Arbeiten seit vielen Jahren mit der Wahrnehmung, Darstellung und Veränderung von Naturprodukten. Seine Bilder fokussieren auf die Ursprünge unseres Essens und die Einflüsse der Industrialisierung und Globalisierung unserer Lebensmittelsysteme: Was wir essen, ist nicht nur eine Frage des Nährwertes und Geschmacks. Auch Neuromarketing, Agrar-Industrie, Logistik und Politik haben einen großen Einfluss.
Westphal zeichnet in seinen Werken nach, wie Lebensmittel und deren Produktion durch den Handel inszeniert werden, und welche optischen Illusionen und psychologischen Tricks dabei zum Einsatz kommen.
Im Zentrum der Ausstellung stehen Fotoserien, die die erstaunliche Formen- und Sortenvielfalt von Tomaten, Karotten und anderen Produkten sichtbar machen, die durch Handelsnormen und Standardisierung zunehmend verloren gehen.
Uli Westphal (*1980) studierte bildende Kunst in Enschede (NL), Baltimore (USA) und Berlin. Seit 2005 lebt und arbeitet er in Berlin.